Mas de la Samatane

Historische Anlage und Denkmal Bastide (DE)
  • Vue extérieure

Präsentation

Das Gebäude La Samatane entstand als erstes, wunderschönes "Mas" (Landhaus): Hier befand sich damals die Post- und Pferdekutschenstation "Auberge de Chatillon". Dieser Name ist durch den für diesen Ort gängigen Begriff "Coussoul de Chatillon" belegt.
1791 wurden die Eigentümer der Kirche konfisziert und versteigert. Das "Coussoul de Chatillon" gehörte dem Malteserorden, und zwar der Kommende von Trinquetaille. Ab 1798 wechselte der Grund und Boden mehrmals den Besitzer und gelangt 1825 an Herrn Gontard, einen Juweliermeister aus Marseille. Dieser ließ die Gebäude, darunter auch die Herberge, die wir heute kennen, bauen.
Die Angabe der Jahreszahl 1837 über dem Haupteingang mit den verschlungenen Initialen "LS" deutet darauf hin, dass Louis de Samatan das Anwesen zu diesem Zeitpunkt erwarb. Die den "Coussouls de Chatillon" entsprechende, 400 ha große Fläche, wurde von einem einzigen Käufer in nur einer Transaktion erworben.
Übrig geblieben ist ein bemerkenswertes Mas mit einem wunderschönen Gebäude, und weiterhin bestellten Böden (auch wenn die Fläche stark geschrumpft ist). Seit einigen Jahren befindet sich hier das Jagd- und Naturhaus, ein Museum, das 2007 sogar den Departements-Preis "Les Rubans du Patrimoine" bekam .
Öffnungszeitraum (e)Ganzjährig, täglich.
Name, Anschrift und Telefonnummer
Mas de la Samatane
RN 113
13310
Saint-Martin-de-Crau
Tel. : +33 4 90 55 12 56
fax : +33 4 90 55 72 93

Preise

Kostenlos.
loading
FICHE_INFO_SIMPLE_LIBELLE_DESTINATION
Mas de la Samatane
RN 113
13310
Saint-Martin-de-Crau
GPS-Koordinaten
Breitengrad : 43.640058
Längengrad : 4.91724