Schleife der militärischen Überreste

Itinéraire
loading
- ITINERAIRE_DEPART_ARRIVEE
- ITINERAIRE_POINT_INTERETS
Circuit n° 1
Info Route
  • Länge :
    • Zwischen 8 und 12 km
  • Elevation :
    • Elevation 187m

Punkt 1 - Parkplatz Vallon de Cavalas - Militär bleibt Schleife

Nehmen Sie vom Parkplatz den Aufstieg zur Mühle.

Folgen Sie dem D.F.C.I. (Barriere L23) auf der rechten Seite in Richtung der militärischen Strukturen einschließlich der Cavalas-Batterie.

Es war eine Batterie der Kriegsmarine, die von 2 Offizieren, 12 Unteroffizieren und 137 Männern der 5 / MAA 625 bedient wurde. Verteilt in Nordwest- / Südostrichtung auf dem Kamm, der den Vallon von trennt In der Brègue du Vallon de Cavalas wurden die 5 210 mm K39 / 40-Kanonen von einem nicht regulierenden Brandschutzposten (dem berühmten "Regelbauten" der Todt-Organisation, der für den Bau des Atlantikwalls verantwortlich ist, geleitet ).

Es zeigt zwei Bauabschnitte, von denen einer aufgegeben wurde. Es bestand aus mehreren Elementen: 76,2 mm FK 39-Kanonen, 210 mm Kanonentanks, 210 mm Kanonenfeuerrichtungspfosten, DCA-Feuerrichtungspfosten, Flugabwehrkanonen (Flak), Graben und Munitionsbucht für die Flack, verlassene Position.

Punkt 2 - Wachtturm - Militär bleibt Schleife

Auf dem Weg zum Aussichtspunkt finden Sie links die Kanonentanks und den Feuerrichtungspfosten.

Dann sehen Sie rechts den DCA-Feuerleitposten (Defense Against Airplane) und die Flugabwehrkanonen (Flack) wieder auf der linken Seite.

Folgen Sie dem D.F.C.I. vom Vallon de Cavalas nach Les Laurons.

Punkt 3 - Chemin de Laurons - Militär bleibt Schleife

An der D.F.C.I.-Barriere L1, biegen Sie rechts ab und folgen Sie der Straße etwa 50 Meter in Richtung Laurons.

Überqueren Sie die Straße und nehmen Sie den Weg durch die Haine zum Laurons Blockhaus.

Diese deutsche Position hatte eine flankierende Kasematte mit zwei Zinnen für 75-mm-Kanonen auf dem Feld. Hinter der Kasematte (ca. 50 m östlich) befindet sich eine Plattform für eine 75-mm-Kanone, die ein 360 ° -Schießen ermöglicht. Es schützte Laurons Cove im Norden und Bonnieu Cove im Süden im Falle einer Landung der Alliierten.

Biegen Sie dann links ab und folgen Sie dem Küstenweg zum Parkplatz Bonnieu Nord.

Gehen Sie links den Parkplatz entlang, nehmen Sie den Pfad links und nehmen Sie den Pfad rechts, um in das Innere des Geländes zu gelangen.

Punkt 4 - Bonnieu Casemate - Militär bleibt Schleife

Nehmen Sie den Weg, auf dem Sie Bonnieus Position mit seiner Kasematte treffen.

Bonnieus Position war an der Verteidigung der Küste gegen einen "Coup de Main" in Arnette's Cove im Süden und in Verbindung mit der Position der Laurons im Norden beteiligt. Es trägt auch zum engen Schutz der Batterie von Arnette bei. In seinem südlichen Teil besaß die Position von Bonnieu eine Kanone mittleren Kalibers in Kasematte (Schussachse in Richtung Carro), einen Suchscheinwerfer, einen Granatwerfer und mehrere Maschinengewehre. Es wurde im Süden durch ein Netzwerk von noch sichtbaren Gräben geschützt.

Gehen Sie um die Kasematte herum und nehmen Sie den Pfad auf der rechten Seite, der blau markiert ist.

Punkt 5 - Kläranlage - Militär bleibt Schleife

Gehen Sie zur alten Kläranlage hinunter, gehen Sie um sie herum, nehmen Sie den Weg rechts, der stellenweise von Spurrillen begrenzt ist.
Es führt zum Steinbruch, den die Deutschen im Zweiten Weltkrieg benutzten, und zu Arnettes Semaphor.

Arnettes Battery war eine Artillerieposition der Bundeswehr (Heer) mit der Nummer 12./1290 HKAR. Es war mit drei 17-cm-KL / 50-Kanonen auf Plattformen bewaffnet. Der alte Steinbruch Arnettes nördlich der Position beherbergte die Kaserne. Die Installationen des alten Semaphors wurden daher wiederverwendet. Es scheint, dass die enge Verteidigung der Batterie durch zwei 7,5 cm FK16 nArt-Kanonen und einen 150 cm Suchscheinwerfer sowie zwei 2 cm Flak 30-Kanonen und eine 2 cm Flak 38 Vierling-Kanone (vierfach) gewährleistet wurde. .

Der Feuerrichtungspfosten befand sich entweder zwischen den Plattformen oder bei Arnettes altem Semaphor. Diese Position hat immer noch drei kreisförmige Plattformen mit zwei Munitionsbunkern, die symmetrisch auf beiden Seiten des hinteren Zugangs angeordnet sind, und zwei Personalunterkünften. Der Rest der Position besteht aus zahlreichen Strukturen, die um die Plattformen herum vergraben sind: Dies waren Munitionsbunker mit doppeltem Zugang und DCA-Plattformen ("Flak").


Folgen Sie dem Pfad geradeaus (blau markiert) in Richtung der Eisenbahnstrecke und folgen Sie dann dem Pfad auf der rechten Seite, um das Gesicht der alten Steinbrüche von Soubrats sowie die Bories zu entdecken.

Gehen Sie entlang der Eisenbahnlinie.

Punkt 6 - Eisenbahnbrücke - Militär bleibt Schleife

Überqueren Sie die kleine Brücke in Richtung Vallon de la Marrane. Zu Ihrer Rechten befindet sich der Steinbruch Arqueirons.

Folgen Sie der Sackgasse nach rechts und biegen Sie vor dem nächsten Sackgasse-Schild erneut rechts ab.

Biegen Sie erneut rechts ab in Richtung des Auffans-Steinbruchs und seiner Arbeitsflächen und fahren Sie dann weiter zur Mühle.

Präsentation

Die militärischen Überreste von La Couronne – Carro, die aus dem Zweiten Weltkrieg stammen, liegen in Kammlinie zur Küste hin.

Diese Bauwerke (Munitionsbunker, Ringstände, Plattformen, Schützengräben, Hochleitstände...), die 1943-1944 von der deutschen Armee errichtet wurden, sind in diesen Bereichen mehr oder weniger strategisch angeordnet. Ein Spaziergang zu ihrer Erkundung eröffnet einzigartige Panoramablicke auf das Mittelmeer und die Hügel dieses naturbelassenen Gebiets.
Zugangsbedingung: Zwischen dem 1. Juni und dem 30. September ist der Zugang zu den Waldmassiven durch ein Dekret der Präfektur geregelt und kann zu Ihrer Sicherheit und zum Schutz sensibler Gebiete durch ein Dekret der Stadt geregelt werden. Bevor Sie Ihrem "Wunsch zu reiten" folgen, rufen Sie 0811 20 13 13 an.

Jeden Tag wissen Sie, ob die Stelle, an der Sie spazieren gehen möchten, den ganzen Tag über frei zugänglich, nur morgens geöffnet oder ganz geschlossen ist. Abhängig von den Wetterbedingungen ist die Gefährdungsstufe "Waldbrand" (orange-rot-schwarz) bis spätestens 18 Uhr für den nächsten Tag bekannt.
Praktische Informationen
  • Lage :
    • Auf dem Land
    • Am meer
  • Art der Reiseroute :
    • Zu Fuß
  • Dauer der Wanderroute :
    • Zwischen 2 und 3 Stunden
  • Länge :
    • Länge 10.50km
  • Ebene :
    • Für alle geeignet
Name, Anschrift und Telefonnummer
Chemin des cavalas
13500
MARTIGUES

Fotos

  • Boucle des vestiges militaires
  • Boucle des vestiges militaires
  • Boucle des vestiges militaires
  • Boucle des vestiges militaires
  • Boucle des vestiges militaires
  • Boucle des vestiges militaires
Boucle des vestiges militairesBoucle des vestiges militairesBoucle des vestiges militairesBoucle des vestiges militairesBoucle des vestiges militairesBoucle des vestiges militaires
Wir empfehlen Ihnen ebenfalls