Tourismusbüro

Das Fremdenverkehrsamt von Martigues ist seit 2005 für den Empfang von Menschen mit Behinderung in der Kommune sensibilisiert. Ziel der Erlangung des Gütesiegels „Tourisme & handicap“ durch das Fremdenverkehrsamt ist es, behinderten Menschen die Unabhängigkeit zu bieten, die sie anstreben. So setzt sich das Fremdenverkehrsamt dafür ein, verlässliche Informationen zu geben und den besonderen Anforderungen seiner Kundschaft auf wirksame Art und Weise gerecht zu werden, damit diese die Möglichkeit hat, zu wählen und ihren Urlaub frei und in Ruhe zu genießen.

Dieses Gütesiegel garantiert einen kompetenten, an die Bedürfnisse behinderter Menschen angepassten Empfang. Es zeugt von der Mühe, die die Stadt seit mehreren Jahren in die Zugänglichkeit öffentlicher Orte investiert.

Das Fremdenverkehrsamt trägt das Gütesiegel „Tourisme et Handicap“ für folgende Kriterien :
Motorische Behinderung
Auditive Behinderung
Geistige Behinderung
  • 3-toursime-et-handicap-office-de-tourisme-de-martigues-10-1788
  • 10-toursime-et-handicap-office-de-tourisme-de-martigues-9-1789
  • 9-tourisme-et-handicap-office-de-tourisme-3-1790

Im Rahmen der Erlangung dieses Gütesiegels hat das Fremdenverkehrsamt zahlreiche Umbaumaßnahmen und Investitionen unternommen:

 
Induktive Höranlage für Menschen mit Hörbehinderung
Umbau von Toiletten
Thematische Piktogramme des Fremdenverkehrsamts
• Ein Bereich in passender Höhe für motorisch Behinderte
• Verkaufsständer und Dokumente in greifbarer Höhe für motorisch Behinderte
• Öffentlicher Parkplatz mit Behindertenparkplätzen in der Nähe
• Für den Empfang von Menschen mit Behinderung ausgebildete und sensibilisierte Aufenthaltsberater
• Eine angepasste Dokumentation: Handbuch über Unterkunftsmöglichkeiten, Restaurants, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die in der Kommune für Menschen mit Behinderung zugänglich sind, und Besichtigung des historischen Zentrums in spezifischer großgedruckter Schrift für Sehbehinderte.
tourism and handicap logo