Le feu, la fumée, le souffre

Kulturell Theater Zeitgenössische Kunst
Ort : Théâtre des Salins
  • Le feu, la fumée, le souffre

Präsentation

Bruno Geslin übernimmt dieses Stück von Christopher Marlowe, einem Zeitgenossen Shakespeares, dessen Leben ebenso turbulent wie kurz war. Er liefert ein groß angelegtes Epos eines Königs, der von seinen Impulsen gequält und zwischen seiner Pflicht und seinen Wünschen hin und her gerissen wird.
Voller Machtkämpfe, Verrat und grausamer Verbrechen zeichnet das Stück das Ende der Herrschaft von Edward II. von England nach. Während er sich auf seinen Tod vorbereitet, zeichnet der Monarch den Faden seines Sturzes seit dem Tod seines Vaters nach: seine unruhige Leidenschaft für Pierce Gaveston, den einfachen Sohn eines Gutsherrn, Kompromisse, Niedrigkeit, unnatürliche Allianzen, Verrat und Morde. Bruno Geslin hebt den Exzess dieses Epos meisterhaft auf und wählt als Hommage an die elisabethanische Ära zwei Frauen in den Hauptrollen: Claude Degliame porträtiert einen schwefelhaften Eduard II. und Alizée Soudet seine unglückliche Geliebte.
Öffnungszeitraum (e)Donnerstag, den 30. März 2023 von 20.30 Uhr bis 23.15 Uhr.

Preise

Voller Preis: 18 €, Reduzierter Preis: ab 8 €.
  • Zahlungsarten :
    • Kreditkarte
    • Bar

Karte

FICHE_INFO_SIMPLE_LIBELLE_DESTINATION
19 quai Paul Doumer
Ferrières
13500
Martigues
GPS-Koordinaten
Breitengrad : 43.407136
Längengrad : 5.051406
Kontakt
Théâtre des Salins
Tel. : +33 4 42 49 02 00
Ort
Théâtre des Salins
19 quai Paul Doumer
Ferrières
13500
Martigues
  • Sprachen :
    • Französisch