La Crau

Ebene
  • La Crau

Präsentation

Am Fuße des Alpillengebirges, zwischen Camargue und Etang de Berre, liegt die Crau mit ihren 600 km² großen Ebenen. Man kann sehr genau zwei Landschaftstypen unterscheiden.
Die im Norden liegende Crau, die fruchtbarere von beiden, die aufgrund des von Adam de Craponne geschaffenen Bewässerungssystems bereichert wurde, und in der zahlreiche Pflanzen angebaut werden, darunter das Heu der Crau mit dem AOC-Siegel (Heu mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung), das als besonders nährstoffhaltig gilt.
Im Süden befindet sich die trockene Crau. Diese wüstenartige Steinsteppe ist die Heimat einer Vegetation, die der Härte des Klimas angepasst ist. Auf provenzalisch heißt dieses Gebiet „coussoul“. Dies ist der Ort, an dem schon seit der Antike Schafherden weiden. Die Weidewirtschaft ermöglicht die Erhaltung eines ungewöhnlichen Öko-Systems mit insbesondere zahlreichen Vogelarten: Dem Triel, dem Schmutzgeier, der Zwergtrappe und weiterhin dem Spießflughuhn, das in Frankreich nur in der Crau lebt.
In St.-Martin-de-Crau ermöglicht Ihnen das Ökomuseum, das Natur- und Kulturerbe der Crau mit ihrerr Tier- und Pflanzenwelt, ihren Traditionen u.s.w. zu entdecken. Der Eintritt ist kostenlos und die wechselnden Ausstellungen, die sich alle 3 bis 4 Monate ändern, behandeln die Crau unter verschiedenen Aspekten. Das Ökomuseum stellt ebenfalls die Zutrittsberechtigungen (kostenpflichtig) zum Naturschutzgebiet Peau de Meau aus, wo Sie Fauna und Flora der Crau aus nächster Nähe entdecken können.
Praktische Informationen
  • Besuche :
    • Sie können es besuchen
Name, Anschrift und Telefonnummer
La Crau
13310
Saint-Martin-de-Crau

Karte

FICHE_INFO_SIMPLE_LIBELLE_DESTINATION
La Crau
13310
Saint-Martin-de-Crau
GPS-Koordinaten
Breitengrad : 43.5611
Längengrad : 4.77182