Rund um Saintes-Maries-de-la-Mer

Sportaktivitäten Thema
  • Eglise Notre-de-Dame-de-la-Mer
  • La digue à la mer
Eglise Notre-de-Dame-de-la-MerLa digue à la mer

Präsentation

Leichte 1,5-stündige Radtour in der Camargue ab Saintes Maries de la Mer: Kleine Gassen mit weißen Häusern, typische Landschaften der Camargue, auf Straßen an den Teichen entlang und über die "Petit Rhône" mit der Fähre "Le petit sauvage".
Saintes-Maries-de-la-Mer verströmt ein unvergleichliches Flair. Diese Stadt der Camargue versteht es dem interessierten Wanderer ihre besten Geschichten zu erzählen. Von der Stadtmitte aus lädt diese 25 km lange Radwandertour zum Kennen lernen dieser Geschichten ein. Kleine, von weißen Häusern gesäumte Straßen, eine imposante Kirche mit dicken, festungsähnlichen Mauern, Zigeunerkultur und dann, sobald man die Stadt verlässt, trifft man wieder auf die typische Camargue-Landschaft: die verstreuten Seen, die zahlreichen niedrigen Gebäude, die nur knapp über die Wasserfläche hinaus zu ragen scheinen und das unermessliche Mittelmeer. Man kann sogar eine der beiden letzten Fährbarken besteigen, um sich quer über die Petit Rhône (Kleine Rhône) auf die Petite Camargue (Kleine Camargue) übersetzen zu lassen. Mit ihren typischen Dörfern und Landschaften, Traditionen der Gardians (berittene Hirten) und der Fauna der Camargue bietet diese Strecke ein tiefes Eintauchen in eine authentische Welt.

Vom Marktplatz vor dem Rathaus aus nehmen Sie die Avenue de la République und dann die Avenue Van Gogh. Sie fahren am Fremdenverkehrsamt und an der Arena vorbei, während Sie links am Meer entlang in Richtung Aigues-Mortes fahren. Am Ortsausgang von Saintes-Maries-de-la-Mer, nach etwa einem Kilometer, finden Sie schnell die typische Landschaft der Camargue mit den zerstückelten Teichen, die den flachen Horizont auflockern, den vielen niedrigen Gebäuden, die am Wasser liegen, und zu Ihrer Linken die Weite des Mittelmeers. Fahren Sie auf der D38 weiter. Nach zwei Kilometern erreichen Sie das Mas de la Fourque, das erste Beispiel für die typische Architektur der Camargue. Es beherbergt einen Bauernhof, der das Epizentrum des landwirtschaftlichen Lebens einer Gardian-Familie darstellt. Die D38 führt dann in nördlicher Richtung weiter.
Lassen Sie die Abzweigung zur Fähre Petit Sauvage, eine der letzten beiden Fähren der Camargue, links liegen.
Camargue neben der von Barcarin an der Grand Rhône. Diese über die kleine Rhône ermöglicht es Ihnen, in die
die Kleine Camargue zu erreichen. Die Landschaft ist zwar klar, aber immer noch dicht besiedelt.
Nach etwa 4 km verlassen Sie die D38 und biegen rechts in Richtung Pioch Badet und Cabane de Cambon ab, wobei Sie eine kleine Gemeindestraße nehmen. Durchqueren Sie den Weiler Cambon.
Kurz darauf stoßen Sie auf die D38b, die Sie nach rechts nehmen.
Nach 2 km biegen Sie dort links auf die D570 ab. Seien Sie vorsichtig, es herrscht viel Verkehr.
Nach 500 m biegen Sie rechts in Richtung Pioch Badet ab. Dieser Weiler ist so etwas wie der Archetyp des Dorfabstands in der Camargue. Von Pioch Badet aus nehmen Sie die D85A. Zehn Kilometer lang fahren Sie links an den Teichen Consecanière und Impérial vorbei, wo Sie die Ikonen der Camargue-Fauna sehen können: den Flamingo und das Pferd. Die D85a führt Sie schließlich zurück nach Saintes-Maries-de-la-Mer.
Öffnungszeitraum (e)Ganzjährig.
Praktische Informationen
  • Wegbeschreibung :
    • Distanz : 24
    • Wegdauer/Tag (Minuten) : 90
    • Wegbeschreibung : BOUCLE
  • Sportliches Niveau :
    • Grün
  • Radsport :
    • Radsportarten
    • Fahrradtourismus-Reiseroute
  • Naturfeld :
    • Hartbeschichtung (Teer, Zement, Bodenbelag)
  • Wanderweg :
    • Wanderweg
  • Park :
    • Park

Preise

Freier Zugang.
Name, Anschrift und Telefonnummer
Rund um Saintes-Maries-de-la-Mer
Départ Place du Marché
13460
Saintes-Maries-de-la-Mer

Karte

FICHE_INFO_SIMPLE_LIBELLE_DESTINATION
Autour des Saintes-Maries-de-la-Mer
Départ Place du Marché
13460
Saintes-Maries-de-la-Mer
GPS-Koordinaten
Breitengrad : 43.451333
Längengrad : 4.429167

Wir schlagen auch vor ...

Befindet sich auf dem Kurs

Centre d'interprétation
Der Park ist ein Konzentrat der Camargue. Im Herzen der Sümpfe bieten Wanderwege und Observatorien eine seltene Nähe zu den Wildtieren. Das ganze ...
  • Themen :
    • Umwelt und Natur
    • Observatorium