Brunnen Amédée Pichot

Historische Anlage und Denkmal
  • 13MO000014_1_WEB.jpg

Präsentation

Datum: 1887. Epoche: 19. Jhd.. Typ: Gedenk-Architektur. Status: Öffentlicher Bereich. Auftraggeber: Pierre-Amédée Pichot. Baumeister: Joseph Flandrin. Das Email-Medaillon von Paul Balze
Der Bau stellt einen Brunnen dar, angeregt von der der Place Saint-Michel in Paris.
Ihre Archiektur dient der Hervorhebung des zentralen Medaillons, Email auf Fayenceplatten, fälschlicherweise manchmal als Mosaik bezeichnet.
Zwei Säulen mit korinthischem Kapitell, darüber ein doppeltes Säulengebälk, umrahmen das Werk von Balze.
An ihrem Fuß liegt das Becken des Brunnens in Form einer Schale.
Die Attika des Gebäudes ist mit einem Löwenprofil verziert, von Auguste Cain (1822-1894), einem Schüler von Rude und einem der besten Tierbildhauer des 19. Jhd. Daneben steht das Emblem der Stadt.
Man erkennt zwei gravierte Inschriften: die obere in lateinischer Sprache zur Einweihung des Gebäudes, die untere in provenzalischer Sprache ist ein Zitat von Amédée Pichot.
Der Brunnen heute
Der Amédée Pichot-Brunnen zeigt dem interessierten Besucher, der von Norden in die Stadtmitte kommt, seine elegante Silhouette.
Als Ausdruck kindlicher Frömmigkeit erinnert der Bau auch an eine brillante Ahnenreihe von Künstlern, die Balze, die aus Avignon stammten.
Schließlich ist es das Zeugnis einer Freundschaft von zwei außergewöhnlichen Männern, die ihr Talent nach Paris führte, wo sich ihre gemeinsamen Arles-Wurzeln trafen.
Das Email-Medaillon von Paul Balze
Der Bau stellt einen Brunnen dar, angeregt von der der Place Saint-Michel in Paris.
Ihre Archiektur dient der Hervorhebung des zentralen Medaillons, Email auf Fayenceplatten, fälschlicherweise manchmal als Mosaik bezeichnet.
Zwei Säulen mit korinthischem Kapitell, darüber ein doppeltes Säulengebälk, umrahmen das Werk von Balze.
An ihrem Fuß liegt das Becken des Brunnens in Form einer Schale.
Die Attika des Gebäudes ist mit einem Löwenprofil verziert, von Auguste Cain (1822-1894), einem Schüler von Rude und einem der besten Tierbildhauer des 19. Jhd. Daneben steht das Emblem der Stadt.
Man erkennt zwei gravierte Inschriften: die obere in lateinischer Sprache zur Einweihung des Gebäudes, die untere in provenzalischer Sprache ist ein Zitat von Amédée Pichot.
Allgemeine Informationen
  • Periode :
    • 19. Jahrhundert
Services, Besichtigungen, Animationen
  • Historisches Erbe :
    • Historisches Erbe
    • Fontaine
Name, Anschrift und Telefonnummer
Brunnen Amédée Pichot
Rue Voltaire
13200
Arles
mail / nachricht
Tel. : +33 4 90 49 38 20
Tel. : +33 4 90 18 41 20
FICHE_INFO_SIMPLE_ECRIRE_MESSAGE
Felder mit einem * dürfen nicht leer gelassen werden
Ihre Anfrage
Meine Angaben
Laut Gesetz n° 78-17 vom 06. Januar 1978 der Nationalen Kommission für die Informatik und des Freiheitsrechtes (CNIL), bezüglich der Datenerfassung und der Freiheitsrechte (Artikel 36) kann der Betroffene Zugang fordern, so dass er die betreffenden Informationen berichtigt, ergänzt, klärt, aktualisiert oder löscht, falls diese ungenau, inkomplett, doppeldeutig oder abgelaufen sind. Die Sammlung oder die Benutzung, die Kommunikation oder die Erhaltung sind verboten. Um dieses Recht auszuüben, bitte es im Formular oben präzisieren.
loading
FICHE_INFO_SIMPLE_LIBELLE_DESTINATION
Fontaine Amédée Pichot
Rue Voltaire
13200
Arles
GPS-Koordinaten
Breitengrad : 43.679591
Längengrad : 4.631059